Bolivien (1): Durch die Salzwüste und über Vulkane

Nach unserem Aufenthalt in San Salvador de Jujuy reisen wir nach Bolivien. Unser Ziel Uyuni an sich ist als Stadt wieder einmal wenig ansprechend, doch die es liegt am Rande der größten Salzwüste der Welt und die ist auf jeden Fall sehenswert.  

Die Salar (Salzwüste) bei Uyuni in Bolivien ist rund 12000 Quadratkilometer groß und misst an der breitesten Stelle 350km. Einen Teil dieser Strecke bekommen wir auch auf unserer Tour zu spüren. Die Firma, bei der wir den Trip gebucht haben heißt Thiago Tour und unsere Fahrer Henry ist zwar etwas ruhig, aber durchaus umgänglich. Drei Tage lang fährt er uns nicht nur durch die Salzwüste, sondern auch durch den angrenzenden Nationalpark mit seinen malerischen Lagunen und Vulkanen bis knapp 5000m über dem Meeresspiegel.

Als wir am vergangenen Freitag aufbrechen liegen drei beeindruckende Tage vor uns. Nicht nur die Landschaft, sonder auch die Menschen mit denen wir unterwegs sind machen die Tour zu einer einmaligen Erfahrung. Henry erklärt zwar nicht viel, weiß aber eigentlich alles über die Wüste und die Landschaft, durch die wir fahren – man muss ihn nur fragen. Alejandro und Leyla, beide Ende 20 kommen aus Buenos Aires und machen gerade Urlaub in Bolivien. James aus Kolumbien ist auch schon länger unterwegs und hat ein paar gute Tipps zu La Paz auf Lager.  

Die Tour an sich ist schwer zu beschreiben, deshalb hier ein paar Fotos, die vielleicht einen kleinen Eindruck von dem vermitteln, was dieser Teil von Bolivien zu bieten hat:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.