Uruguay – Südamerikas Auenland

Uruguay ist das Auenland Südamerikas. Wer nach einem alternativeren Südamerika sucht, ist hier richtig. Außerdem: Montevideo, legales Marihuana, Rinder, ein ganz besonderer Präsident, ein Hippiedorf und viele atemberaubende Sonnenuntergänge.

Please like & share:

Nicht von dieser Welt – San Pedro de Atacama

Die Gegend um San Pedro de Atacama scheint nicht von dieser Welt und ist absolut sehenswert. Deshalb sollte man meinen, dass die Straßen hier vor Touristen überquellen. Doch die Wüstenstadt schafft es irgendwie, Massen an Besuchern zu schlucken und ihren Charme trotzdem nicht zu verlieren.

Please like & share:

Arequipa – Pueblo Hopping im Colca Canyon

Auch Arequipa ist eine der wichtigen Stationen auf dem Weg durch Perus touristischen Süden. Der Besuch lohnt sich, denn es ist einfach, sich in den strahlenden Gassen und alten Gemäuern der weißen Stadt zu verlieren. Auch für Wanderer ist die Gegend perfekt. Verschneite Gipfel und tiefe Canyons warten darauf, erforscht zu werden.

Please like & share:

Cojup, Choco und Quillcayhuanca – Cordillera Blanca bei Huaraz

Wandern in den peruanischen Anden. Drei Tage lang war ich diese Woche in der Cordillera Blanca, in der Nähe von Huaraz unterwegs. Protokoll eines interessanten und wunderschönen Trecks bis auf den „Paso de Choco“, 4850m über nN.

Please like & share:

Ecuador – Wandern in Quito und zwischen Vulkanen

Ecuador ist ein kleines, aber interessantes Land. Wer auf der Suche nach beeindruckenden Bergen, rauchenden Vulkanen und einer freundlich offenen Bevölkerung ist, wird hier fündig.

Please like & share:

Vermissen – Was mir sonst noch so abgeht

Wer lange Zeit im Ausland ist, erlebt immer wieder Hochs und Tiefs. Manchmal fühlt man sich pudelwohl und manchmal vermisst man alles. Hier ein nicht ganz ernst gemeinter Artikel darüber, was mir außer dem FFF (Familie, Freundin, Freunde) hier in Kolumbien sonst noch so abgeht.

Please like & share:

Enttäuschung – Espacio Publico

Ich weiß ja schon lange, dass in Kolumbien vieles nicht so ist, wie es scheint. Trotzdem hatte ich bisher kein schlechtes Gefühl, wenn ich einen Polizisten oder einen anderen Vertreter des Staates gesehen habe. Das hat sich heute geändert. Ich musste einer Aufräumaktion des „Espacio Publico“ beiwohnen.

Please like & share:

Bocas de Ceniza – Sechs Meter Festland

Bocas de Ceniza ist einer der interessantesten Orte Barranquillas. Hier auf der 12 Kilometer langen Landzunge, die das karibische Meer und den Rio Magdalena voneinander trennt, ist die soziale Schere Kolumbiens so offensichtlich, wie nirgends.

Please like & share:

Drei Monate Kolumbien – Ein persönlicher Rückblick

Mittlerweile bin ich schon drei Monate in Kolumbien und genieße die Zeit hier sehr. Ich weiß, dass die meisten Texte bis jetzt eher Reportagen waren und wenig Persönliches hatten. Deshalb wird jetzt rekapituliert. Persönlich und unverblümt ehrlich.

Please like & share:

Otro Dia en el Paraíso – Kolumbien (7)

Der Cerro Kennedy ist einer der höchsten Gipfel in der Nähe von Santa Marta, den man ohne Führer und relativ problemlos besteigen kann. 2500 Höhenmeter in zwei Tagen auf- und abzusteigen ist zwar ehrgeizig, aber machbar.

Please like & share: